Kowatsch und Dr. Richard

Eine Erfolgsgeschichte über Generationen

Bus mieten in Kärntnen bei Kowatsch – ein Unternehmen der Dr. Richard Firmengruppe

Kowatsch ist Teil des größten privaten Busunternehmen Österreichs, und daher dein idealer Ansprechpartner bei der Bus Miete in Kärnten. Ob für einen Ausflug in die wunderschöne Landeshauptstadt Klagenfurt, zu einem Event am fabelhaften Klopeiner See  – der wärmste See Österreichs! – oder für eine private Reise zu einen der märchenhaften Burgen und Schlösser Kärntens, wie zum Beispiel zur Burg Landskron: unsere modernen Busse mit höchsten Standards machen jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kowatsch und Dr. Richard – die Geschichte eines Erfolgs

Die Geschichte dieses traditionsreichen Villacher Busbetriebes begann, als Franz Kovac 1931 die Genehmigung für das „freie Lohnfuhrwerksgewerbe auf Bestellung mittels Kraftwagen“ erhielt.

1934 wurden ihm die ersten Linienkonzessionen für die Strecken „Villach Lind – Autobusbahnhof – Völkendorf“ bzw. „Warmbad sowie Villach – Autobusbahnhof – Hauptbahnhof – Seebach – Sankt Andrä – Annenheim „erteilt. 1935 erfolgte die Gründung der „Villacher Verkehrsgesellschaft“ zusammen mit Herrn Saga, der allerdings bereits 1937 wieder aus der Firma ausschied.

Der zweite Weltkrieg

Wie andere Betriebe musste auch Kowatsch seinen Fuhrpark, der inzwischen auf fünf Fahrzeuge angewachsen war, im Krieg der Wehrmacht zur Verfügung stellen. 1945 erhielt er von der britischen Besatzungsmacht lediglich einen Teil seiner Fahrzeuge zurück, und verlor seine Linienrechte vorerst an die Bahn. Er befuhr aber als Subunternehmer die Linie „Villach – Klagenfurt – Graz“.

Nach langen, zähen Verhandlungen mit Stadt, Land und Bundesministerium gelang es Franz Kowatsch 1947 die Konzessionen für den Stadtverkehr vielleicht wieder zu erlangen. Zu Beginn der 1959er waren drei Linienwagen und ein Reisebus in Betrieb. Im Ausflugsverkehr fuhren die preiswerten Busse der Villacher Verkehrsgesellschaft in die Berge und an die Obere Adria, aber bereits auch nach Nizza. Der Linienverkehr wuchs wegen der raschen Stadterweiterung schnell, das Liniennetz wurde stetig ausgebaut. Die grau-roten Büssing Linienbusse mit dem Villacher Wappen prägten in der Folge das Stadtbild von Villach.

Die 1970er Jahre

In den 1970er Jahren Wurde der Fuhrpark dann schrittweise auf Mercedes-Benz Busse umgestellt. 1987 wir fuhren 20 Fahrzeuge auf 11 Stadtbuslinien ein Netz von 66 Linienkilometer. Dazu kamen Werksverkehr hatte für große Firmen wie Oetker, Fercher oder Schmied. Die Umgestaltung von Teilen der Innenstadt zur Fußgängerzone erforderte in der Folge eine völlige Neuorganisation des gesamten Liniennetzes. Im Auftrag der Stadt Villach führte Kowatsch nun zusätzlich einen kostenlosen City Bus durch die Altstadt.

Kowatsch wird Teil von Dr. Richard

2003 erfolgte die Übernahme der Firma Kowatsch zu Dr. Richard, ein Jahr später übersiedelte sie zusammen mit der Südburg Kärnten und insgesamt 40 Mitarbeitern in die Seebacher Allee 16.

Eine der folgenden schrittweisen Erneuerung der Busflotte wurden im Typ mir einen Mercedes-Benz Ruhrpark erstmals Mercedes-Benz Citaro angeschafft, die Niederflurbusse sind mit Klimaanlage und Matrixanzeige ausgestattet. Die positiven Erfahrungen mit dieser Type führten in der Folge auch bei Albus Salzburg, Watzke und Doktor Richard zum Einsatz von Citaro.

Zuletzt hat Doktor Richard für den Finn nachher Stadtverkehr allerdings in Abkehr von der jahrzehntelangen Tradition bei Kowatsch MAN Midi-Niederflurbusse bestellt. Diese werden nicht mehr bei Göppel im kleinsten Serien nur in optischer über Einstimmung mit den Normalbussen, sondern von MAN selber als kurze Variante der Lion’s City gefertigt. Im Gelegenheitsverkehr werden wie in den anderen Doktor Richard Betrieben vorwiegend neue Setra S 415 HD und S 415 GT-HD eingesetzt.

Du möchtest mehr wissen?

Die Geschichte von Dr. Richard geht weiter! Lese mehr über die weiteren Betriebe von Dr. Richard: Südburg, Watzke, AlbusAlbus München und Albus Zürich! Möchtest du mehr über die Entstehung von Dr. Richard erfahren? Klicke hier!

English

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?