1 Reisebus NOe cDr.Richard M.Scheer

Umwelt & Nachhaltigkeit

Der Bus ist eines der saubersten und klimaneutralsten Verkehrsmittel. Wer mit Dr. Richard fährt, schützt die Umwelt!

2 Reisebus NOe cDr.Richard M.Scheer

Dr. Richard – ein grünes Unternehmen

Grün, das ist nicht nur das Logo der Dr. Richard Gruppe, sondern auch das Credo unseres traditionsreichen Familienunternehmens. Umweltschutz nimmt einen großen Platz in unseren unternehmerischen Anstrengungen ein: Im Linienverkehr kommen erste Elektrobusse und Bio-Gas Busse zum Einsatz. Die Anzahl der emissionsfreien Fahrzeuge wird in den kommenden Jahren massiv ausgebaut. Selbst bei neu angeschafften Firmenautos setzt Dr. Richard auf Elektromobilität. Alle Dr. Richard Reisebusse entsprechen den höchsten ökologischen Anforderungen der „EURO 6-Norm“. Unsere Lenkerinnen und Lenker werden laufend geschult um Treibstoff sparend zu fahren. Und schließlich ist die Dr. Richard Busflotte bestens gewartet und stets auf dem neuesten Stand der Technik. Dr. Richard Busse zählen damit zu den ökologischsten Bussen Europas!

Umweltfreundliche Reisebusse

HVO100 Pressefotos 2023 c DrRichard Bernhard Luck 2 bis zu edited

Umweltfreundlicher HVO-100 Treibstoff

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verfolgt die Dr. Richard Gruppe eine klare Vision: die nachhaltige Mobilität weiterzuentwickeln. An den Standorten Wien und Salzburg wird deshalb die gesamte Reisebusflotte des traditionsreichen Familienunternehmens mit HVO 100 betrieben, einem fossilfreien Treibstoff. Diese Umstellung ermöglicht eine Reduktion von bis zu 90 % der CO₂-Emissionen.

7 Reisebus c Dr. Richard M. Scheer 16

Wir setzen bei Dr. Richard seit vielen Jahren auf abgasarme Reisebusse, die ausschließlich mit Motoren der Klasse Euro 6 ausgestattet sind. Dabei handelt es sich um die derzeit umweltfreundlichste Abgasnorm. Zusätzlich legen wir unseren Fokus auf die Reduktion von Leerfahrten, einem wesentlichen Nachhaltigkeitsfaktor im Reisebussektor. Durch intelligente Disposition und Planung für das gemeinsame Fuhrpark-Management zum Beispiel zwischen Wien und Salzburg vermeiden wir somit auch gekonnt Leerfahrten und schonen die Ressourcen.

Busse sind eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel

Im Vergleich zu den meisten anderen Verkehrsmitteln sind Autobusse sauberer und klimaschonender. Vor allem gegenüber dem Individualverkehr haben sie die Nase vorne, da ein Bus ungleich mehr Passagiere bündelt. Die Auswertung des Umweltbundesamtes veranschaulicht in untenstehender Grafik gut die Bilanz.

treibaus de
Quelle: Umweltbundesamt 2016

Umweltfreundliche Linien- und Fernbusse

Grüne Antriebssysteme

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wird kontinuierlich an der Zukunft des öffentlichen Verkehrs gearbeitet: Im Rahmen von Testbetrieben (Praxiserprobungen mit neuesten E-Busmodellen) sammeln wir wichtige Erfahrungen für den operativen Einsatz moderner, klimafreundlicher Antriebstechnologien. Schon seit 2017 werden in der Dr. Richard Gruppe batteriebetriebene E-Busse erprobt. Der Testbetrieb eines mit Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellenbusses wurde bereits 2020 erfolgreich umgesetzt. So bereiten wir uns auf den zukünftigen Einsatz emissionsfreier Busse im Regelbetrieb vor. Außerdem arbeitet die Dr. Richard Gruppe an einem Projekt zur Errichtung einer Wasserstoffbetriebstankstelle für Omnibusse. Durch die Weitergabe unserer Erfahrungswerte an die Fahrzeughersteller können wir als Busbetreiber die Entwicklung alternativer Antriebssysteme unterstützen.

E Bus Albus c Albus Salzburg Scheinast.com 10small

Erster E-Bus in Salzburg im Regelbetrieb

Ganz nach dem Motto #Albus foahrt E-Bus wurde bei Albus Salzburg der neue MAN Lion’s City 12E in Betrieb genommen. Hier kommt die Antriebstechnologie von morgen bereits heute zum Einsatz. Das Fahrzeug ist mit einer 480 KW Batterie ausgestattet und hat eine Reichweite von 370 Kilometer ohne Zwischenladung. Dies ist eine Meisterleistung auf dem Gebiet der öffentlichen E-Mobilität. Aufgrund des rein elektrischen Antriebs gibt es keinen Schadstoffausstoß und auch keinen CO2 Ausstoß – also „Zero Emission“. Die Busflotte der Albus Salzburg wir im Laufe des Jahres um sechs E-Busse erweitert.

dr richard auszeichnung
E City Bus Villach c Dr. Richard M. Scheer 6 edit

Auszeichnung in Kärnten

Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Villach hat Dr. Richard Kärnten den Citybus Villach neu aufgelegt. Im Zeitraum 2020 bis 2022 wurde die Stadtbuslinie mit einem Elektrobus befahren, der 33 Personen Platz bot, über eine Rampe für Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen sowie gehbehinderte Menschen verfügte und den Fahrgästen gratis zur Verfügung stand. Für dieses Pionierprojekt wurden wir gemeinsam mit der Stadtgemeinde Villach als klimaaktiv mobil-Projektpartner ausgezeichnet.

3 Suedburg by Dr. Richard c Dr. Richard M. Scheer 14 1

G1/B01: Unsere „grüne Paradelinie“

Die Linie G1/B01 (Güssing – Oberwart – Wien) können wir zu Recht als unsere „grüne Paradelinie“ bezeichnen: Mit 470.000 Personenfahrten pro Jahr und einer durchschnittlichen Strecke von 130 Kilometern pro Fahrt ist die G1/B01 die wichtigste Pendlerverbindung zwischen dem Südburgenland und Wien. Durch den Verzicht unserer Fahrgäste auf ihren PKW werden jährlich mehr als 4.000 Tonnen CO2 eingespart.

6 Flixbus cDr.Richard M.Scheer

Der grüne FlixBus zwischen Wien und Graz

Die Dr. Richard Gruppe ist Mobilitätspartner des größten deutschen Fernbusanbieters FlixBus. Seit 2014 betreibt Dr. Richard die Fernbuslinie 096 Wien – Graz und verbindet damit die zwei größten Städte Österreichs. Mit der Linie X96 gibt es zudem eine attraktive Expressverbindung von Graz zum Flughafen Wien. Auch diese Linie ist ein wichtiger Teil des öffentlichen Verkehrs in Österreich geworden.

MAN LIONS CITY 12E VON ALBUS 10 zuschnitt

Erfolgreicher E-Bustest im Skigebiet

Albus Salzburg ist als Betreiber mehrerer vollelektrischer Buslinien bereits Vorreiter, wenn es um öffentliche Elektromobilität geht. So testete Albus Salzburg 2023 einen batteriebetriebenen Linienbus im Snow Space Flauchau als Skibus. In den winterlichen Verhältnissen zeigte sich, dass die moderne Technologie nicht nur mit den klassischen Diesellinienbussen mühelos mithalten kann, sondern auch einige besondere Vorteile hat. In der Reportage „Grand Turismo Electric“ wird Christian Clerici selbst zum Fahrgast und überzeugt sich vom modernen E-Linienbus.

Grüne Fahrweise

Grün heißt auch, einen sparsamen Fahrstil zu implementieren. Unsere Lenkerinnen und Lenker durchlaufen kontinuierlich spezielle Trainings für eine ökologische Fahrweise, die entweder im Rahmen der Fahrsicherheitstrainings oder von professionell ausgebildeten Trainern durchgeführt werden. Durch eine ökologische Fahrweise – also vorausschauendes Fahren, Fahren im unteren Drehzahlbereich, aber auch konstante Überprüfung und Anpassung der Einstellungen, etwa der Klimaanlagen – können die CO2-Emissionen beispielsweise im innerstädtischen Linienverkehr vielfach um bis zu 30 Prozent reduziert werden. Über die Jahre konnte eine durchschnittliche Reduktion der CO2-Emissionen von rund neun Prozent erzielt und gehalten werden. Konkret bedeutet das z. B. für die Linien 77A, 79A und 79B in Wien, dass wir mit 15 Fahrzeugen unsere CO2-Emission jährlich um rund 108 Tonnen reduzieren.

dr richard ludwig zitat

Mit unseren Mobilitätsdienstleistungen sind wir am Puls der Zeit.

Dr. Ludwig Richard